fbpx

Das Schlafzimmer ist der Bereich im Haus, der am meisten Harmonie braucht, um Sorgen und schlechte Laune zu vertreiben und so den Schlaf zu fördern. Das Licht in diesem Raum muss mit der Einrichtung und unserer Art zu leben in Einklang gebracht werden. Das Ziel bei der Beleuchtung eines Schlafzimmers ist die Kombination von Komfort und richtiger Helligkeit, um sich zu entspannen, die richtige Erholung zu garantieren und vielleicht einen originellen und besonderen Charakter zu verleihen.

Die Beleuchtung im Schlafzimmer wird leider oft unterschätzt, indem man hier, eine einzige zentrale Lichtquelle einsetzt. Die heutige Beleuchtungstechnik, konzentriert sich auf die Schaffung von Lichtelementen, die auf bestimmte Bereiche ausgerichtet sind und sich durch unterschiedliche Grundrisse, die Art der verwendeten Leuchten, und die Art der Beleuchtung auszeichnen.

In den folgenden Zeilen teilen wir mit dir einige Ideen, wie du das Licht im Schlafzimmer auf eine besondere und persönliche Weise nutzen kannst.

Wie viel Licht brauchen wir im Schlafzimmer?

In der Regel ist das Licht eher auf den Bettbereich und die Nachttische in der Nähe gerichtet, was eine angenehme Beleuchtung zum Lesen und eine entspannende Atmosphäre schafft. Die Helligkeit kann horizontal zwischen 50 und 100 Lux variieren, je nach unseren Vorlieben. Die Anwendung von Tischlampen auf Nachttischen und Kommoden hat Tradition und ist auch heute noch eine angenehme und vollständige Option dank der vielen Varianten von Leuchten auf dem Markt.

Befindet sich ein Kleiderschrank im Raum, braucht dieser Bereich auf jeden Fall eine höhere Beleuchtungsstärke von bis zu 300 Lux auf der vertikalen Ebene erforderlich, mit einem hohen Farbwiedergabeindex, um die Farben der Kleidung und ihre Schattierungen unterscheiden zu können.

Die richtige Art von Licht für die Beleuchtung des Schlafzimmers

Das bevorzugte Licht im Schlafzimmer ist auf jeden Fall ein sanftes und entspannendes Licht, das mit indirekten Lichtquellen erzeugt wird, die Decken und Wände beleuchten und den ganzen Raum größer und luftiger erscheinen lassen.

Manchmal kann jedoch auch ein direktes Licht verwendet werden, indem Wandleuchten in der Nähe der Nachttische installiert werden, die das Licht direkt auf den betreffenden Lesebereich richten und den Rest des Raumes im Halbdunkel lassen.

Aber schauen wir uns andere, weniger konventionelle Ideen an.

Lasst uns mit Licht malen

 

Louis hier kaufen

Warum nicht das Schlafzimmer mit Licht- und Schatteneffekten erhellen, die durch indirekte Bettbeleuchtung entstehen? Ein Beleuchtungsprofi kann dabei helfen, das Ambiente und die Einrichtung aufzuwerten, indem er die Wahl der Lichttechnik mit den entsprechenden Leuchten und Lichtabstrahlungen in Einklang bringt, wodurch das Licht zu einer echten Inszenierung werden kann.

 

 

Oder, können wir uns besondere Kreationen gönnen, wie zum Beispiel  Hängeleuchten, die auch in wirklich spektakulären architektonischen Formen gewählt werden können, die in der Lage sind, die Schönheit der Umgebung zu beleuchten und zu unterstreichen. Jede Pendelleuchte kann zu einer Leseleuchte umfunktioniert werden. Wir sehen es oft als eine „Katalog“-Lösung, aber es ist gar nicht so kompliziert, es in unserem eigenen Haus zu realisieren. Obwohl wir moderne Lichtaufhängungen verwenden, bringt diese Lösung ein wenig romantisches Flair in unsere Wohnungen.

Silvia hier kaufen

 

Wenn du der Beleuchtung des Schlafzimmers einen modernen Touch geben willst, kannst du dich für Wandleuchten entscheiden, die je nach gewünschter Intensität eingestellt werden können. Die minimalistische Leuchten mit geometrischen Formen oder Leuchten im Retro-Stil, die mit modernen Elementen kombiniert werden, tauchen jetzt in klassischen Räumen auf.

Contina im Shop ansehen

 

Die beste Wahl ist immer, den eigenen Neigungen zu folgen und gemeinsam mit einem Lichtplaner nach der besten Lösung zu suchen, um exklusive und ansprechende Kombinationen zu schaffen, die das Auge nicht stören und harmonisch zusammenwirken.

Dein Lichtplanungspackage hier buchen